Baugeschichte und Archäologie mal anders: Bewusstseinsbildung und Capacity Building (Jordanien)

Baugeschichte und Archäologie mal anders: Bewusstseinsbildung und Capacity Building (Jordanien)

Baugeschichte und Archäologie mal anders: Bewusstseinsbildung und Capacity Building (Jordanien)

Trainingsprojektes in Gadara/Umm Qays in Nordjordanien

Stolz stehen 14 jordanische und syrische Handwerker hinter ihren Werken. Es sind schneeweiße Kalksteinquader, Gesimse und Säulentrommeln aus jordanischem Kalkstein. All dies sind die Ergebnisse fast dreimonatiger Handarbeit im Rahmen des Trainingsprojektes in Gadara/Umm Qays in Nordjordanien, das von der Bauforscherin Dr. Claudia Bührig vom Deutschen Archäologischen Institut in Berlin geleitet wird.

Das Steinmetzhandwerk ist in Jordanien nahezu ausgestorben, hingegen in Syrien noch verbreitet. Durch den Krieg sind viele Menschen ins südliche Nachbarland Jordanien geflohen. Daher lag es nahe, direkt im Umfeld  der antiken Stadtanlage Gadaras eine handwerkliche Fortbildung für Teilnehmer aus beiden Ländern durchzuführen, um gemeinsam dieses wichtige Handwerk in einer steinreichen Region wiederzubeleben und zu erhalten. Mit einfachem Werkzeug – hölzerne Knüpfel, Fäustel, Prell-, Spitz- und Zahneisen – wird der Kalkstein aber auch der härtere Basaltstein wie vor zweitausend Jahren nur mit den Händen bearbeitet und es entstehen wie damals exakte und formschöne Bauelemente. Der praktische Teil wird von dem Steinmetzmeister und Restaurator im Handwerk André Gravert aus Magdeburg und dem Steinmetzgesellen und Bauforscher Tobias Horn aus Weimar angeleitet. Finanziert wird das Training aus den Sondermitteln „Flucht und Migration“ des Auswärtigen Amtes.

 

Eine Fortsetzung beider Trainingsprogramme ist für Frühjahr und Herbst 2017 geplant, damit die Teilnehmer am Erhalt und Wiederaufbau der Denkmäler mitwirken und ihren Wert und ihre Bedeutung angemessen an Bevölkerung und Touristen vermitteln können.

Dr. Claudia Bührig
claudia.buehrig@dainst.de

Dr. Frank Andraschko
frank.andraschko@uni-hamburg.de

Facebooktwitter

Facebooktwitteryoutube

Add a comment

Andere Artikel

6. März 2019
Gadara, das moderne Umm Qays, gilt als eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler Jordaniens. Dort arbeitet das Deutsche Archäologische Institut schon seit vielen Jahren wissenschaftlich mit umfassenden Forschungsfragen, die auch Raumbeziehungen innerhalb...
11. November 2017
Das Archaeological Heritage Network beteiligte sich in diesem Jahr an der internationalen Konferenz „Cultural Heritage and New Technologies“ (CHNT). In Fortführung der Vernetzung junger Wissenschaftler und zum Ausbau der internationalen...
16. Oktober 2017
from 12. Oktober 2017 to 14. Oktober 2017 Newsarchiv Veranstaltung Vom 12.-14. Oktober 2017 zeigte das DAI die Ausstellung mit Begleitprogramm „Umm Qays – Old Tales“ in Gadara/Umm Qays (Jordanien)...