Workshop „Emergency Conservation and Restoration“

Workshop „Emergency Conservation and Restoration“

Workshop „Emergency Conservation and Restoration“

Am 16. Mai tauschten sich Mitglieder von SIMAT e.V. und dem Deutschen Archäologischen Institut in Berlin in einem Workshop über die Online Plattform iDAI. Tutorials aus

Im Rahmen einer Initiative von SIMAT e. V. zur Etablierung eines Informations- und Kontaktforums für Restauratoren in Krisengebieten trafen sich am 16. Mai 2019 Teilnehmer verschiedener Institutionen aus Berlin und Mainz in einem Workshop zum Thema „Emergency Conservation and Restoration“, um sich über das geplante Projekt auszutauschen.

Ziel des Projektes ist es, über die Online-Plattform iDAI.Tutorials („Online Courses for Cultural Heritage professionals“)Informationsmaterial für Restauratoren in Krisengebieten in arabischer und englischer Sprache zur Verfügung zu stellen. Inhaltlich werden sich die Manuskripte zunächst vornehmlich mit Rettungsmaßnahmen an Museen in Krisensituationen auseinandersetzen. Die Plattform soll zukünftig regelmäßig erweitert werden und Fachleuten in Krisenregionen, in denen oft kein anderer Zugang zu Informationen möglich ist, als Forum für einen fachlichen Wissensaustausch dienen.

Neben SIMAT e. V. und DAI vertraten die Teilnehmer folgende Institutionen: das Römisch-Germanisches Zentralmuseum (Mainz), das Museum für Vor- und Frühgeschichte (SMBPK), die HTW Berlin und das Ethnologisches Museum (SMBPK)

Facebooktwitter

Facebooktwitteryoutube

Andere Artikel

18. September 2019
Das DAI hat Millionen von Daten gesammelt – aber auch die Software muss aktuell bleiben. Astrid Herbold (mehr …)
17. September 2019
14. Oktober 2019 ical Google outlook News Die Fakultät für Architektur der RWTH Aachen startet am 14. Oktober 2019 den kostenlosen Onlinekurs „Cultural Heritage in Transformation“. (mehr …)
11. September 2019
Archäologen, Denkmalpfleger, Handwerker – wenn es um den Schutz kulturellen Erbes geht, sind viele beteiligt. Um all diese Kompetenzen zu bündeln, gründete sich 2016 das Archaeological Heritage Network (ArcHerNet) als...