Internationaler Workshop zur Dokumentation des Kulturerbes in Aleppo

Internationaler Workshop zur Dokumentation des Kulturerbes in Aleppo

Internationaler Workshop zur Dokumentation des Kulturerbes in Aleppo 🗓

Berlin 17.5. 2019 – Internationaler Workshop am Museum für islamische Kunst über das kulturellen Erbe von Aleppo.

Anlässlich des Besuchs des französischen Architekten Thierry Grandin, der u.a. als Berater für den Agha Khan Trust for Culture zu Aleppo arbeitet, fand am 17.5.2019 am Museum für Islamische Kunst ein internationaler Workshop mit Teilnehmern der Universität Bari, der BTU Cottbus, der Universität Stuttgart, des DAI und der Syrian Heritiage Initiative des Museums für Islamische Kunst statt. Nach einem ausführlichen Input-Vortrag zur aktuellen Situation der Wiederaufbaumaßnahmen in Aleppo von Thierry Grandin fand ein reger Austausch der Beteiligten zum Stand der bisherigen Projekte, anlaufenden neuen Projekten und möglichen Synergieeffekten bei der Dokumentation des Kulturerbes dieser bedeutenden Stadt statt.  

Facebooktwitter

Facebooktwitteryoutube

Andere Artikel

18. September 2019
Das DAI hat Millionen von Daten gesammelt – aber auch die Software muss aktuell bleiben. Astrid Herbold (mehr …)
17. September 2019
14. Oktober 2019 ical Google outlook News Die Fakultät für Architektur der RWTH Aachen startet am 14. Oktober 2019 den kostenlosen Onlinekurs „Cultural Heritage in Transformation“. (mehr …)
11. September 2019
Archäologen, Denkmalpfleger, Handwerker – wenn es um den Schutz kulturellen Erbes geht, sind viele beteiligt. Um all diese Kompetenzen zu bündeln, gründete sich 2016 das Archaeological Heritage Network (ArcHerNet) als...