„Wir beginnen in Kürze…“ | Eine Diskussionsrunde zu Lehre aus der Ferne und in der Ferne

„Wir beginnen in Kürze…“ | Eine Diskussionsrunde zu Lehre aus der Ferne und in der Ferne

„Wir beginnen in Kürze…“ | Eine Diskussionsrunde zu Lehre aus der Ferne und in der Ferne 🗓

14/09/2020
Scheduled News

Fernlehre zielt auf die Vermittlung von Wissen über große Distanzen hinweg, wobei verstärkt digitale Hilfsmittel zum Einsatz kommen. Das Ziel Wissen digital zu vermitteln und darüber hinaus immer und überall verfügbar zu machen, gewinnt in Krisensituationen an Bedeutung.

In der aktuellen Corona‐Pandemie wurde die Vermittlung von Wissen aus der Ferne zur alltäglichen Realität. Worte wie „Wir beginnen in Kürze…“ blinken auf den Computer‐Bildschirmen und ersetzen die reale Begrüßung im Seminarraum. In der Diskussionsrunde mit Prof. Dr.‐Ing. Christian Raabe, LFG Denkmalpflege und Historische Bauforschung (RWTH Aachen), Katelyn Williams M.A., Fachgebiet Denkmalpflege (BTU Cottbus‐Senftenberg), Dr. Steffen Lorenz, Referent für Digitalisierung (DAAD) und Sebastian Dobberstein, Leiter der Stabsstelle Kommunikation (DAI) sollen aktuelle Entwicklungen und Umstrukturierungen insbesondere in internationalen Studienangeboten besprochen und die Frage nach Lehren für die Zukunft von Capacity Building Maßnahmen gestellt werden.

DiskussionsteilnehmerInnen:

Prof.Dr.-Ing. Christian Raabe, LFG Denkmalpflege und Historische Bauforschung (RWTH Aachen)

Katelyn Williams M.A., Fachgebiet Denkmalpflege (BTU Cottbus-Senftenberg)

Dr. Steffen Lorenz, Referent für Digitalisierung (DAAD)

Sebastian Dobberstein, Leiter Stabsstelle Kommunikation (DAI)

Moderation: Dipl.‐Ing. Alexandra Riedel

Um Registrierung wird gebeten.

Lehre aus der Ferne und in der Ferne

Die Online‐Lehre und digitale Weiterbildungsangebote erlebten in den letzten Monaten aufgrund der Corona‐Pandemie einen rasanten Entwicklungs‐ aber auch Akzeptanzschub. Ebenso wie die universitäre Lehre in Deutschland wurden internationale Studiengänge und der internationale akademische Austausch weitgehend in den weltumspannenden virtuellen Raum verlegt, und die Zugriffszahlen auf digitale Weiterbildungsangebote schnellten in die Höhe.

Auch die Mitglieder des ArcHerNet haben diese Entwicklung erfahren. Die RWTH Aachen und die BTU Cottbus‐Senftenberg stellten ihre internationalen Studiengänge und Kooperationen soweit möglich um. Der DAAD passte Stipendienprogramme an und entwickelte neue Projekte für die aktuelle Situation. Das DAI initiierte Online‐Praktika. Die Diskussionsrunde stellt die Vermittlung von Wissen aus der Ferne und in der Ferne in den Fokus. Sie thematisiert Chancen und Herausforderungen der aktuellen Entwicklungen und Umstrukturierungen und stellt die Frage nach Lehren für die Zukunft von Capacity Building Maßnahmen.

Über die Reihe

Moderne Technologien spielen auch für die Vermittlung von Methoden der Dokumentation und Bewahrung von Kulturerbe eine immer größere Rolle. Sie bieten neue Möglichkeiten alternativer, zumeist digitaler Arbeitsprozesse und zur Überwindung großer Entfernungen – Aspekte, die im Zuge der aktuellen Corona‐Pandemie noch weiter an Bedeutung gewinnen. Während für einige Bereiche das Arbeiten „von zu Hause“ problemlos möglich ist, basieren praktische Projekte im Bereich des Kulturerhalts grundlegend auf dem direkten Kontakt zum Objekt und zu den Menschen. Es braucht daher Schulungsprogramme, die komprimierte Aufenthalte vor Ort mit kreativen Formen der Fernlehre und Fernbetreuung kombinieren, und genau hierzu bieten verschiedene Projekte des ArcHerNet wichtige Erfahrungen. Die Veranstaltungsreihe des ArcHerNet stellt einige dieser Projekte vor und diskutiert gemeinsam mit eingeladenen Expertinnen und Experten Chancen und Herausforderungen von Capacity‐Building‐Maßnahmen in einer digitalen Welt.


Weiterlesen:

Facebooktwitter

Facebooktwitteryoutube

Andere Artikel

DoDo/SepSep/2020202020202020
30. September 2020 from 18:00 to 19:00 Scheduled ical Google outlook News On the basis of several examples from East Asia, Western Africa and Anatolia Dr Andrea Kay (Max Planck...
DoDo/SepSep/2020202020202020
The IT-Department in the German Archaeological Institute DAI announces the commencement of submitting applications to participate in two training courses for Recording Cultural Heritage for Post-Conflict Recovery using GIS. These...
MoMo/SepSep/2020202020202020
Experten des Projekts „KulturGutRetter“ reisten zusammen mit dem Technischen Hilfswerk nach Beirut. Im Interview mit Deutschlandfunk spricht Prof. Dr. Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts, über den Einsatz der KulturGutRetter....