Bucherscheinung | Nach der Stunde Null – After the Zero Hour

Bucherscheinung | Nach der Stunde Null – After the Zero Hour

Bucherscheinung | Nach der Stunde Null – After the Zero Hour

Nach der Online Ausgabe von „Nach der Stunde Null – Aus Nachkriegserfahrungen für Syrien lernen?“ ist nun auch die Druckausgabe erschienen. Die Ausgabe kann als Print-on-demand über archernet@dainst.de bestellt werden.

„Nach der Stunde Null – Aus Nachkriegserfahrungen für Syrien lernen? Denkmalpflege, Archäologie und Städtebau als internationale Aufgabe“ bietet Beiträge der gleichnamigen Fachtagung, die in Leipzig auf der denkmal 2016 abgehalten wurde.

Im Dialog mit Fachinstitutionen und Experten aus Syrien werden europäische Nachkriegserfahrungen ausgewertet und daraufhin hinterfragt, inwieweit sie Referenzmaterial für aktuelle Aufgaben der städtebaulichen und archäologischen Denkmalpflege der MENA-Region liefern können. Dabei handelt es sich um ein Anliegen, das in erster Linie von syrischer Seite zu definieren ist. Gerade Mittel- und Osteuropa haben in der Phase des Wiederaufbaus nach den verheerenden Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs viele Erfahrungen – positive wie negative – gesammelt. Diese sollten im Rahmen der grenzüberschreitenden und interdisziplinären Kollegialität von Archäologen, Denkmalpflegern und Städtebauern als Know-how syrischen und weiteren Kollegen der Regionen als Grundlagen für den Wiederaufbau des kulturellen Erbes zur Verfügung stehen. Dabei dürfen nicht nur prominente antike Einzelbauten im Fokus stehen; es muss zunächst darum gehen, syrische Städte mit ihren Denkmalen und historischen Stadtkernen zu retten und zu erhalten.

Der vorliegende Band stellt daher folgende Fragen: Wie soll sich der Wiederaufbau gestalten? Neubau oder Rekonstruktion, alter Stadtgrundriss oder Neuordnung, Restaurierung gegen Nachempfindung oder Rekonstruktion? Wie umgehen mit dem archäologischen Erbe bei Planungsmaßnahmen für den Wiederaufbau?

Cover "Nach der Stunde Null | After the Zero Hour"

Fless, F./Haspel J. (Hrsg.), Nach der Stunde Null | After the Zero Hour – Aus Nachkriegserfahrungen für Syrien lernen | Learning from Post-war Experience for Syria?, Deutsches Archäologisches Institut, 2019.

Inhaltsverzeichnis:

Einführung: Friederike Fless und Jörg Haspel

The Syrian Heritage Archive Project: A Digital Register of Monuments and Sites for Syria – Franziska Bloch und Alexander Ahrens

Sustainable Development for Heritage and Nature Protection: A Workshop Report – Claudia Bührig und Frank Andraschko

Die historische Stadt als Angriffsziel. Kriegsbedingte Schäden an historischen Stadtstrukturen und Fragen des Wiederaufbaus – Leo Schmidt

Krieg zerstört Weltkulturerbe – Gedanken zum Wiederaufbau der Altstadt von Aleppo – Mamoun Fansa

ICOMOS Working Group. Directions for the Safeguarding of Urban Cultural Heritage in Syria – Samir Abdulac

Der Wiederaufbau kriegszerstörter Städte Erfahrungen in Deutschland – Sigrid Brandt

The Role of Archaeological Heritage in Post-conflict Urban Reconstruction – Cynthia Dunning-Thierstein


Zum Lesen der Online-Publikation „Nach der Stunde Null“ hier registrieren.

Bestellung der Printausgabe über archernet@dainst.de.

Stunde Null - Für eine Zukunft für die Zeit nach der Krise.

Facebooktwitter

Facebooktwitteryoutube

Andere Artikel

31. März 2020
In the ArcHerNet interview Dr. Mairi Davies (Historic Environment Scotland) talkes about her presentation „A collaborative approach to addressing coastal erosion and flooding on cultural heritage sites in Scotland“ that...
Nassos Vafeidis
26. März 2020
Prof. Dr. Nassos Vafeidis (Christian-Albrechts Universität Kiel) talkes in the interview about „ Barriers in adaption to sea-level rise for coastal world heritage – The need for interdisciplinarity and innovation„....
25. März 2020
„‘De-Greening’ of the central Sahara: Holocene environmental dynamics in the Tibesti Mountains and the Ounianga Basin, Chad„ is the title of the presentation of Dr. Philipp Hoelzmann (FU), Michèle Dinies...