ArcHerNet Best Practice Workshop – Awareness Raising und Capacity Building

ArcHerNet Best Practice Workshop – Awareness Raising und Capacity Building

ArcHerNet Best Practice Workshop – Awareness Raising und Capacity Building 🗓

News Veranstaltung

Im dritten Workshop der Best Practice Reihe tauschten die Teilnehmenden sich über Aufgaben, Chancen und Herausforderungen der ArcHerNet Projekte aus. Im Focus des Workshops standen die Projektschwerpunkte Awareness Raising und Capacity Building. Die präsentierten Projekte schließen unter anderem Aktivitäten in Jordanien, Tunesien und der Türkei ein.

Nach der Begrüßung der Teilnehmenden durch Sebastian Dobberstein (ArcHerNet), präsentierten die ArcHerNet-Mitglieder ihre Projekte. Vorgetragen wurde von Dr. Phillip von Rummel, Dr. Katja Piesker, Dr. Karin Pütt, Dr. Claudia Bührig und Dr. Birte Ruhardt. In der anschließenden Gesprächsrunde diskutierten die Teilnehmenden Chancen und Herausforderungen ihrer Projekte.

 

Titelbild: Dr. Karin Pütt präsentiert die Projekte „Kulturerbe in Kleinen Händen“ und Syrian Heritage Archive Network (SHAP) | © Götting, DAI.

Facebooktwitter

Facebooktwitteryoutube

Andere Artikel

6. März 2019
from 30. Juni 2016 to 2. Juli 2016 Veranstaltung BTU Cottbus-Senftenberg, Universitätsplatz 1, 01968 Senftenberg Map
4. März 2019
L.I.S.A. interviewed „Stewards of Cultural Heritage“ graduate, Yasser Dallal. In the interview he talkes about his project. (mehr …)
27. Februar 2019
L.I.S.A. interviewed Lamis Kadah, graduate student of  the Stewards of Cultural Heritage – Scholarship Program for Syrian Experts in Turkey. (mehr …)